| | | |
Startseite


more videos >>
Startseite / Traditionelle Aspekte des Lebens auf Zypern / Rezepte
Rezepte

AFELIA

Zutaten:

  • 1 kg Schweinefleisch, gewürfelt
  • ½ Glas Pflanzenöl (Arachis- oder Maisöl)
  • ½ Glas Wasser
  • 1 Glas Rotwein
  • 1 Esslöffel gemahlener Koriander
  • 1 Esslöffel Oregano
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Öl erhitzen, Fleischwürfel in einen Topf geben und schmoren lassen.
  • Wasser dazugeben und den Deckel auflegen. Bei sanfter Hitze kochen, bis das Fleisch weich wird und die ganze Flüssigkeit aufnimmt.
  • Salz, Pfeffer, Koriander und Wein dazugeben. 5 Minuten stehen lassen. Fertig!

Wir können dieses Gericht mit Bratkartoffeln und Grütze servieren.


KUPEPIA

Zutaten:

  • Frische Weinblätter
  • 1 kg Hackfleisch
  • ½ Glas Pflanzenöl (Arachis- oder Maisöl)
  • 1 Tasse Tomatenpaste oder Tomatensaft
  • 1 Tasse Reis
  • 1 große Zwiebel (fein geschnitten)
  • Etwas Petersilie (fein geschnitten)
  • Zitronensaft (3 Zitronen)
  • 2 Würfel Fleischbrühe
  • Pfeffer
  • Zimt
  • Pfefferminze

Zubereitung:

Vorbereitung von Weinblättern:

  • Weinblätter waschen.
  • Die Pfanne mit Wasser auffüllen und zum Aufkochen bringen. Weinblätter in das kochende Wasser geben und solange kochen, bis sich deren Farbe ändert.
  • Wasser abgießen und warten, bis sich die Weinblätter öffnen.

Zubereitung der Füllung:

  • Fein geschnittene Zwiebel in etwas Öl blanchieren.
  • Hackfleisch geben und vorsichtig solange vermischen, bis die ganze Flüssigkeit aufgenommen wird.
  • Gerieben Tomate oder Tomatensaft, Reis, Salz, Pfeffer, Zimt, Minze, Würfel der Fleischbrühe, Saft aus 2 Zitronen und fein geschnittene Petersilie dazu geben. Die Pfanne nach 2-3 Minuten vom Feuer abnehmen.

Aufrolltechnik für „Kupepia“:

  • Ein Weinblatt nehmen und so auflegen, dass seine dünne Oberfläche auf dem äußeren Teil von „Kupepia“ aufliegt.
  • Auf jedes Weinblatt einen Löffel Füllung geben, die Seiten der Weinblätter einschlagen und wie Brötchen, aber nicht zu straff aufrollen.
  • Den Boden der Pfanne mit Weinblättern belegen und „Kupepia“ drauflegen.
  • Tomatensaft, etwas Olivenöl, restlichen Zitronensaft und etwas Wasser dazugeben.
  • „Kupepia“ mit Weinblättern belegen und einen Teller drauflegen.
  • Nach dem Aufkochen das Feuer reduzieren und die Masse etwa 30 Minuten schmoren lassen.

Bratkartoffeln

Zutaten:

  • 1 kg kleine Kartoffeln
  • 1 Glas Weißwein
  • ½ Glas Pflanzenöl (Arachis- oder Maisöl)
  • 1 TL trockene Koriandersamen (gedroschen)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitungsanleitung:

  • Kartoffeln pellen und mit dem Messer an beiden Seiten abkratzen.
  • Die Pfanne mit Öl füllen, zum Aufkochen bringen und dann die Kartoffeln in die Pfanne geben.
  • Sind die Kartoffeln einmal rötlich, einen Deckel auflegen und die Masse gut durchschütteln, bis die Kartoffeln völlig gar werden.
  • Öl abgießen, die Pfanne auf das Feuer stellen, etwas Wein dazu geben, um die Zubereitung zu beenden.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 2 oder 3 Minuten stehen lassen, damit der Wein nicht verdunstet.
  • Zum Schluss mit Koriander abschmecken.

SHEFTALI

Zutaten:

  • Nierenfett: Schweine- oder Hammelfleisch
  • 1 kg Hackfleisch
  • 1 große Zwiebel (fein geschnitten)
  • Etwas Tomaten (gerieben)
  • Etwas Petersilie (fein geschnitten)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitungsanleitung:

  • Fett gründlich waschen.
  • Mit Weinessig und Wasser ausspülen.
  • Alle Zutaten mit dem Hackfleisch gründlich solange vermischen, bis die Mischung cremig wird.
  • Fett in kleine Quadrate schneiden.
  • Auf jedes Quadrat einen Löffel Mischung geben.
  • Beide Seiten einschlagen und zu einer kleinen Roulade aufrollen.
  • Sheftali vorzugsweise auf Kohlen grillen.

BULGURWEIZEN FÜR „PILAFI“

Zutaten

  • 2½ Glas Bulgur
  • 1 Glas Fadennudeln
  • 1 Glas Tomatensaft
  • ½ Glas Olivenöl
  • 10 Glas Wasser
  • 2 Würfel Hühnerbouillon
  • 1 große Zwiebel (fein geschnitten)

Zubereitungsanleitung:

  • Olivenöl in die Pfanne geben und fein geschnittene Zwiebel solange anrösten, bis sie rötlich wird.
  • Fadennudeln dazugeben und schmoren lassen.
  • Wasser aufgießen, Tomaten und 2 Würfel Hünerbouillon geben und zum Aufkochen bringen. Nach dem Aufkochen den Bulgarweizen dazugeben.
  • Das Feuer reduzieren und die Masse regelmäßig 3-4 Minuten durchschütteln.
  • Die Pfanne vom Feuer abnehmen und 5 Minuten warten, bis das „Pilafi“ seinen eigenen Saft aufnimmt. Sobald der Saft aufgenommen wurde, kann das „Pilafi“ aus Bulgarweizen serviert werden.

Wir können dieses Gericht mit dem Afelia servieren.


Print this page Top Mail
Designed & Developed by NETinfo Services Ltd.
No images, text or other material whatsoever from this website may be copied, published, re-produced or otherwise used
without the written permission of NETinfo Services Ltd.